Germany-Hanover: Bridge-design services

To get tender notifications and more sign up now and never miss a notice again.

Tile Germany-Hanover: Bridge-design services
OJEU (High Value) 569507-2019
Type Invitation to tender
Date Published 2019-12-02
Deadline 2020-01-08 12:00:00
Nature Of Contract Service contract
Awarding Authority Other
Awarding Criteria The most economic tender
Procedure

Description :
CONTRACT NOTICE


Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr - Zentrale Geschäftsbereiche
Postal address: Göttinger Chaussee 76 A
Town: Hannover
Postal code: 30453
Country: DE
Contact person: Annegret Fiekens
Telephone: +49 511-3034-2512
E-mail: evergabe-z@nlstbv.niedersachsen.de
Fax: +49 5113034-2099
NUTS code: DE929
Main address (URL): http://www.strassenbau.niedersachsen.de

Communication
I.3) Procurement documents
(URL):https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY6YU5X/documents

Additional Information
I.3.4) Additional information can be obtained from:
I.3.6)Tenders or requests to participate must be submitted electronically via:
https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY6YU5X
I.4) Type of the contracting authority:
Obere Landesbehörde
I.5.2) Other activity -
Straßenbau und Verkehr

Section II: Object of Contract


Title:

B3 - Neubau der Bauwerke Ce 15, Ce 15.1, Ce 18 und Ce 20 im Zuge der OU Celle, Mittelteil

Reference number: 03_013453_126618

II.1.4) Short description

Im Zuge der Verlegung der B 3 im Raum Celle/ Wathlingen ist auch die neu herzustellende Ortsumgehung Celle geplant. Im Bauabschnitt „Nordost Celle (B 1291) bis Südost Celle (B 214)“ verläuft die neue Trasse der B 3 innerhalb eines FFH-Gebietes über die Wasserläufe Aller und Allerflutgraben, die Lachte und den Freitagsgraben. Es sind in diesem Zuge die Brückenbauwerke Ce 15, Ce 15.1 Ce 18 und Ce 20 zu erstellen.

II.01) Estimated value excluding VAT:
EUR 900000.00

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE929
NUTS code: DE931
II.2.3.2) Main site or place of performance:

B3 - Neubau der Bauwerke Ce 15, Ce 15.1, Ce 18 und Ce 20 im Zuge der B3 DE931 - Hauptort der Ausführung: B3 bei Celle

II.1.4) Short description

Bauwerk Ce 15

Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph. 1, 3, 6 z. T. teilweise gem. § 43 HOAI

Fachplanung Tragwerksplanung Lph. 3, 6 z. T. teilweise gem. § 51 HOAI

Bauwerke Ce 15.1, 18 und 20

Objektplanungen Ingenieurbauwerke Lph. 1 bis 3, 6 z. T. teilweise gem. § 43 HOAI

Fachplanungen Tragwerksplanung Lph. 2, 3, 6 z. T. teilweise gem. § 51 HOAI.

II.2.5) Award criteria:

Value excluding VAT: EUR 900000.00
II.02.07) Duration in months 24
II.2.7.5) This contract is subject to renewal: no
II.2.9.2) Minimum number of candidates: 3
II.2.9.3) Maximum number of candidates: 5
II.2.9,4) Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Die Auswahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, erfolgt in einem vierstufigen Verfahren:

1) Zunächst wird geprüft, ob die Bewerbungen form- und fristgerecht eingereicht wurden.

2) Anschließend wird beurteilt, ob die Bewerber nach den vorgelegten Angaben und Unterlagen grundsätzlich geeignet sind, die in Rede stehenden Leistungen ordnungsgemäß zu erbringen, d. h. die geforderten Mindestanforderungen erfüllen.

Fehlen vereinzelt Unterlagen, kann der Auftraggeber unter Fristsetzung diese Unterlagen nachfordern, sobald ein Ausschluss nicht gesetzlich vorgesehen ist. Ein Anspruch der Bewerber auf Nachforderung durch den Auftraggeber besteht jedoch grundsätzlich nicht. Wenn innerhalb der vom Auftraggeber gesetzten Frist die nachgeforderten Erklärungen und Nachweise nicht vorgelegt und nicht aufgeklärt werden, erfolgt der Ausschluss vom weiteren Verfahren. Sollten mindestens 5 Teilnahmeanträge vorliegen, behält sich Auftraggeber vor, keine Unterlagen nachzufordern und unvollständige Teilnahmeanträge vom weiteren Verlauf auszuschließen.

3) Anhand der zur Prüfung der Eignung des Bewerbers vorgelegten Erklärungen/ Unterlagen der als grundsätzlich geeignet eingestuften Bewerber, wird beurteilt, welche Bewerber besonders geeignet erscheinen und daher im weiteren Verfahren beteiligt werden sollen. Sollten mehr als 3 geeignete Bewerber einen Teilnahmeantrag fristgemäß und vollständig einreichen und die Mindestanforderungen erfüllen, behält sich der Auftraggeber das Recht vor, den Bewerberkreis zu beschränken.

Bei der Auswahl der Teilnahmeunterlagen werden die einzelnen Kriterien wie folgt gewichtet:

Berufliche Leistungsfähigkeit:

— Projektleiter 50 %,

— Bewerber 50 %.

Die Vorgehensweise bei der Bewertung kann der Bewertungsmatrix (Vergabeunterlagen) entnommen werden. Im Hinblick auf die Bewertung der technischen bzw. beruflichen Leistungsfähigkeit des Projektleiters sowie des Bewerbers, sind die vorgelegten Referenzen maßgeblich. Im Rahmen der Bewertung der Eignung werden für den Projektleiter und den Bewerber jeweils bis zu 3 abgeschlossene

Referenzen (Planungsleistungen müssen zwischen dem 1.1.2014 und dem 31.12.2019 abgeschlossen worden sein) berücksichtigt. Weitere Referenzen werden nicht berücksichtigt.

Der Auftraggeber behält sich vor, die Angaben aus den vorgelegten Referenzen zu überprüfen. Bei falschen Angaben wird die Referenz von der Wertung ausgeschlossen.

4) Sollten mehrere Bewerber die gleiche Punktzahl erhalten, behält sich der Auftraggeber vor, die abschließende Auswahl und Reduzierung des Bewerberkreises durch Los-Verfahren herbeizuführen.

II.2.10) Variants will be accepted: no



Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1.1) List and brief description of conditions

Mit dem Teilnahmeantrag sind zur Prüfung folgende Erklärungen/Unterlagen einzureichen:

1) Nachweis über die Berechtigung, die Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen oder in Deutschland unter dieser Bezeichnung tätig zu werden gemäß § 44 VgV;

2) Juristische Personen haben einen aktuellen Handelsregisterauszug bzw. eine gleichwertige Bescheinigung des Herkunftslandes, nicht älter als 3 Monate, beizubringen.

3) Angabe des Bewerbers (Einzelbewerbung) mit Name, Anschrift, Ansprechpartner mit Telefon-/ Faxnummer und E-Mail-Adresse;

4) Angabe im Falle der Bewerbung als Bewerbergemeinschaft/Arbeitsgemeinschaft (nachfolgend BG/ARGE), sämtliche Mitglieder der BG/ARGE mit Name, Anschrift, Ansprechpartner mit Telefon-/ Faxnummer und E-Mail-Adresse;

5) Im Falle der Bewerbung als BG/ARGE ist mit dem Teilnahmeantrag eine von sämtlichen Mitgliedern unterzeichnete Bewerbergemeinschaftserklärung vorzulegen,

a) in der die Bildung einer Bietergemeinschaft im Auftragsfall erklärt wird;

b) in der alle Mitglieder aufgeführt sind und in der die/der für die Durchführung des Vertrags bevollmächtigte Vertreter/in bezeichnet ist;

c) dass die/ der bevollmächtigte Vertreter/in die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt;

d) dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften;

6) Im Fall der Einbindung von Nachunternehmern ist eine Erklärung zum vorgesehenen Nachunternehmereinsatz zu Art und Umfang der Teilleistung vorzulegen;

7) Im Fall einer Einbindung von Unterauftragnehmern ist auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle eine Verpflichtungserklärung des Unterauftragnehmers vorzulegen, dem Bewerber im Auftragsfall die erforderlichen Mittel bzw. Leistungen zur Verfügung zu stellen;

8) Im Fall der Eignungsleihe ist eine Erklärung zur Angabe der überlassenen Kapazität vorzulegen;

9) Im Fall der Eignungsleihe ist auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle eine Verpflichtungserklärung des Eignungsgebers vorzulegen, dem Bewerber im Auftragsfall die überlassenen Kapazitäten zur Verfügung zu stellen;

10) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien gemäß § 123 GWB;

11) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien gemäß § 124 GWB:

12) Ggf. Erklärung über eine Selbstreinigung gemäß § 125 GWB.

III.1.2.3) List and brief description of selection criteria

Mit dem Teilnahmeantrag sind zur Prüfung folgende Erklärungen/Unterlagen einzureichen:

1.2.1 Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung gemäß 45 (4) Nr.2 VgV mit folgenden Haftungssummen (Mindestanforderung):

— mindestens 3 Mio. EUR. für Personenschäden,

— mindestens 5 Mio. EUR. für sonstige Schäden.

Die Ersatzleistungen der Versicherung muss mindestens das Zweifache der genannten Deckungssumme pro Jahr betragen. Der Nachweis ist durch verbindliche Deckungsbestätigung oder rechtsverbindliche Erklärung der Versicherungsgesellschaft für den Abschluss einer entsprechenden Versicherung im Auftragsfall beizubringen.

Bei BG/ ARGE muss die Versicherungsschutz für alle Mitglieder in voller Höhe bestehen. Die Erklärung oder der Nachweis darf nicht älter als 12 Monate sein und muss der Bewerbung beigelegt werden.

1.2.2 Mindestjahresumsatz des Unternehmens gemäß § 45 (4) Nr. 4 VgV jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags.

Der Bewerber muss mindestens folgende Umsätze aufweisen: 1,0 Mio. EUR. brutto

Bei BG/ARGE ist der Gesamtumsatz für jedes Mitglied der BG/ ARGE einzeln und für die BG/ ARGE insgesamt darzustellen.

III.1.2.4) Minimum level(s) of standards possibly required

1) Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung mit folgenden Haftungssummen (Mindestanforderung):

— mindestens 3 000 000 EUR. für Personenschäden,

— mindestens 5 000 000 EUR. für sonstige Schäden.

Die Ersatzleistungen der Versicherung muss mindestens das Zweifache der genannten Deckungssumme pro Jahr betragen. Der Nachweis ist durch verbindliche Deckungsbestätigung oder rechtsverbindliche Erklärung der Versicherungsgesellschaft für den Abschluss einer entsprechenden Versicherung im Auftragsfall beizubringen.

Bei BG/ARGE muss die Versicherungsschutz für alle Mitglieder in voller Höhe bestehen. Die Erklärung oder der Nachweis darf nicht älter als 12 Monate sein und muss der Bewerbung beigelegt werden.

2) Mindestjahresumsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags.

Der Bewerber muss mindestens folgende Umsätze aufweisen: 500 000 EUR.

Bei BG/ARGE ist der Gesamtumsatz für jedes Mitglied der BG/ARGE einzeln und für die BG/ARGE insgesamt darzustellen.

III.1.3.2) List and brief description of selection criteria

§ 46 (3) Nr. 2 VgV

Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, inkl. beruflicher Befähigung.

Der Bewerber muss mindestens folgende Befähigung aufweisen (hier nur der Projektleiter):

Abgeschlossene Ausbildung als Bauingenieur oder vergleichbar und mindestens 5 Jahre Berufserfahrung.

Angaben zum Projektleiter:

— berufliche Befähigung,

— persönliche vergleichbare Referenzen des Projektleiters (maximal 3) im Bereich der ausgeschriebenen Leistungen: Objektplanungen Ingenieurbauwerke und Tragwerksplanung bei Brückenneubauten in Stahl- oder Spannbeton (Lph 1-6).

Die Planungsleistungen müssen zwischen dem 1.1.2014 und dem 31.12.2019 abgeschlossen worden sein.

Für jedes Referenzprojekt sind mindestens folgende Informationen anzugeben:

— Name des Projektleiters,

— Projektbezeichnung,

— Benennung des Auftraggebers mit Name, Anschrift, Ansprechpartner und Telefonnummer,

— Kurze Beschreibung des Projektes,

— Projektzeitraum,

— Art der Maßnahme,

— Baukosten brutto,

— Umfang der erbrachten Leistungsphasen,

— Randbedingungen bei der Planung.

Siehe Formular Referenzdatenblatt und Bewertungsmatrix Teilnahmeantrag.

§ 46 (3) Nr. 1 VgV

Ausführungen von Leistungen in den letzten 6 Jahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Der Bewerber muss mindestens folgende Leistungen erbrachten haben: Eine vergleichbare Objektplanung Ingenieurbauwerke und Tragwerksplanung bei Brückenneubauten in Stahl- oder Spannbeton.

Angaben zum Bewerber:

— berufliche Befähigung,

— vergleichbare Referenzen des Bewerbers (maximal 3) im Bereich der ausgeschriebenen Leistungen:

Objektplanungen Ingenieurbauwerke und Fachplanungen Tragwerksplanung bei Brückenbauten in Spannbeton- oder Stahlverbund (Lph 1-6)

Die Planungsleistungen müssen zwischen dem 1.1.2014 und dem 31.12.2019 abgeschlossen worden sein.

Für jedes Referenzprojekt sind mindestens folgende Informationen anzugeben:

— Name des Bewerbers,

— Projektbezeichnung,

— Benennung des Auftraggebers mit Name, Anschrift, Ansprechpartner und Telefonnummer,

— Kurze Beschreibung des Projektes,

— Projektzeitraum,

— Art der Maßnahme,

— Baukosten brutto,

— Umfang der erbrachten Leistungsphasen,

— Randbedingungen bei der Planung.

Siehe Formular Referenzdatenblatt und Bewertungsmatrix Teilnahmeantrag.

— Nachweise gemäß § 46 (3) Nr. 6 VgV: Leistungsfähigkeit der Führungskräfte des Unternehmens, die die technische Leitung innehaben inkl. berufliche Befähigung

Der Bewerber muss mindestens folgende Befähigung aufweisen: Abgeschlossene Ausbildung als Bauingenieur oder vergleichbar und mindestens 5 Jahre Berufserfahrung

— Nachweis gemäß § 46 (3) Nr. 8 VgV: Durchschnittliche jährliche Beschäftigungszahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren

— Nachweis gemäß § 46 (3) Nr. 3 VgV: Maßnahmen des Bewerbers, zur Gewährleistung der Qualität und seiner Untersuchungsmöglichkeiten.

Der Bewerber muss mindestens über ein eigenes Qualitätsmanagementsystem verfügen.

§ 46 (3) Nr. 10 VgV: Teil des Auftrages, der unter Umständen an Unterauftragnehmer vom Bewerber vergeben werden sollen. Der Bewerber ist nur dann geeignet, wenn die von ihm benannten Unterauftragnehmer den Mindeststandards für die übernommenen Leistungen genügen.


III.2.1) Reference to the relevant law, regulation or administrative provision

§75 VgV

III.2.2) Contract performance conditions

Zwingende Ausschlussgründe § 123 (1) Nr. 1 bis 10 GWB und 123 (4) GWB sowie fakultative Ausschluss-gründe § 124 (1) Nr. 2 GWB

Näheres siehe Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (Interessensbestätigung).

III.2.3) Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation
IV.1.1) Type of procedure: Competitive procedure with negotiation
IV.1.5) The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations

IV.02.01) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
IV.02.02) Date 2020-01-08
IV.02.02) Local time 12:00
IV.02.03) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2020-03-02



Section V: Complementary information



Additional information:

Anfragen zum Verfahren nur über die genannte Vergabeplattform (siehe auch Punkt I.3) )

Wichtiger Hinweis: Der Teilnahmeantrag ist ausschließlich über die entsprechende Funktion der Vergabeplattform einzureichen. Hierzu ist ausreichend Zeit einzuplanen. Bitte senden Sie Ihren Teilnahmeantrag keinesfalls schriftlich, per E-Mail oder über die Kommunikationsfunktion der Vergabeplattform.

Sollten Probleme beim Hochladen des Teilnahmeantrages auftreten, wenden Sie sich bitte umgehend an den Betreiber der Vergabeplattform, protokollieren Sie dies und informieren Sie zusätzlich die Vergabestelle.

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY6YU5X


Review body:
Official name: Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postal address: Auf der Hude 2
Town: Lüneburg
Postal code: 21339
Country: DE
Telephone: +49 4131151334
E-mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 4131152943
URL: www.mw.niedersachsen.de

Body responsible for mediation procedures
Official name: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Postal address: Göttinger Chaussee 76A
Town: Hannover
Postal code: 30453
Country: DE
Telephone: +49 5113034-0
E-mail: poststelle@nlstbv.niedersachsen.de
Fax: +49 5113034-2099
URL: http://www.strassenbau.niedersachsen.de
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 (3) Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.


VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Zentrale Geschäftsbereiche
Postal address: Göttinger Chaussee 76A
Town: Hannover
Postal code: 30453
Country: DE
Telephone: +49 511-3034-0
E-mail: poststelle@nlstbv.niedersachsen.de
Fax: +49 511-3034-2099
URL: www.strassenbau.niedersachsen.de

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2019-11-29

English Language Unavailable

CPV Codes
71322300; Bridge-design services;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions