Germany-Offenbach am Main: Ammunition

To get tender notifications and more sign up now and never miss a notice again.

Tile Germany-Offenbach am Main: Ammunition
OJEU (High Value) 588544-2019
Type Invitation to tender
Date Published 2019-12-12
Deadline 2020-01-15 11:00:00
Nature Of Contract Supply contract
Awarding Authority Centeral Government
Awarding Criteria Lowest price
Procedure Open procedure

Description :
CONTRACT NOTICE


Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Generalzolldirektion Zentrale Beschaffungsstelle der Bundesfinanzverwaltung
Postal address: Friedrichsring 35
Town: Offenbach am Main
Postal code: 63069
Country: DE
Telephone: +49 228303-16469
E-mail: Sebastian.Schanglies@zoll.bund.de
Fax: +49 228303-99324
NUTS code: DE713
Main address (URL): www.bund.de

Communication
I.3) Procurement documents
(URL):https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=299575

Additional Information
I.3.4) Additional information can be obtained from:
I.3.6)Tenders or requests to participate must be submitted electronically via:
http://www.evergabe-online.de
I.4) Type of the contracting authority: MINISTRY

Main Activity
I.5.1) Main Activity: GENERAL PUBLIC SERVICES

Section II: Object of Contract


Title:

Einsatzmunition Kal. 9 x 19

Reference number: 332-2019-0425

II.1.4) Short description

Einsatzmunition Kal. 9 x 19 (Polizeigeschoss).


Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE713
II.2.3.2) Main site or place of performance:

ca. 70 bundesweite Bedarfsträger

II.1.4) Short description

— Mindestbestellmenge: 500 000 Stück,

— Geschätzte Bestellmenge: 2 000 000 Stück,

— Maximalbestellmenge: 2 200 000 Stück,

— in Verbindung mit einer Rahmenvereinbarung mit einer Laufzeit,

— von 36 Monaten mit der Option der einmaligen Verlängerung,

— um 12 Monate.

II.2.5) Award criteria:
Cost/Price
II.2.6) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
II.2.7) Start 2020-03-02
II.2.7.5) This contract is subject to renewal: no
II.2.10) Variants will be accepted: no



Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1.1) List and brief description of conditions

Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister


Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Open
IV.1.3) The procurement involves the establishment of a framework agreement


IV.02.01) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
IV.02.02) Date 2020-01-15
IV.02.02) Local time 11:00


IV.2.6) Tender must be valid until
2020-02-28
IV.02.07) Conditions for opening of tenders
IV.02.07) Date 2020-01-15
IV.02.07) Local time 11:00

Additional information:

Entfällt


Section V: Complementary information


VI.2.1) Electonic ordering will be used
VI.2.3) Electronic payment will be used

Additional information:

Bei Nutzung der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung wird diese im laufenden Vergabeverfahren als vorläufiger Nachweis der Eignung akzeptiert. Weitere

Informationen zur Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung erhalten Sie unter folgendem Link der Europäischen Kommission:

https://webgate.acceptance.ec.europa.eu/eSpd/filter?lang=de

Mit dem Angebot ist der Vordruck

„Eigenerklärungen" abzugeben. In diesem Versichert der Bieter, dass keine Fakultativen bzw. zwingenden ausschlussgründe gemäß §§ 123, 124 GWB vorliegen.

Die Bereitstellung der Vergabeunterlagen/Angebotsabgabe erfolgt ausschließlich elektronisch auf der E-Vergabeplattform unter http://www.evergabe-online.de. Die

Nutzungsbedingungen der e-Vergabe sind zu beachten!

Informationen zur elektronischen Angebotsabgabe gemäß § 11 Abs. 3 VgV erhalten Sie über den Link

http://www.evergabe-online.info/vgv11

Bieteranfragen sollen bis spätestens … Tage vor Angebotsfristende gestellt werden.

Spätere Bieteranfragen können unberücksichtigt bleiben.


Review body:
Official name: Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemomblerstr. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: DE
Fax: +49 2289499-163
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Ein Bewerber/Bieter kann seine Nichtberücksichtigung im Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer überprüfen lassen. Voraussetzung für ein Nachprüfungs-verfahren ist, dass der Verstoß gegenüber der Vergabestelle gerügt wird. Der Antrag ist unzulässig, soweit der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB), […], mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Nach Ablauf dieser Frist ist gegen diese Entscheidung kein Rechtsmittel mehr möglich. Der Antrag auf Nachprüfung ist an die Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn, zu richten.


Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2019-12-11

English Language Unavailable

CPV Codes
35330000; Ammunition;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions