Germany-Hamburg: Accounting and auditing services

To get tender notifications and more sign up now and never miss a notice again.

Tile Germany-Hamburg: Accounting and auditing services
OJEU (High Value) 601576-2019
Type Invitation to tender
Date Published 2019-12-18
Deadline 2020-01-15 12:00:00
Nature Of Contract Service contract
Awarding Authority Water, energy, transport and telecommunications sectors
Awarding Criteria The most economic tender
Procedure Negotiated procedure

Description :
CONTRACT NOTICE



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Hamburger Hochbahn AG
Postal address: Steinstraße 20
Town: Hamburg
Postal code: 20095
Country: DE
Contact person: Bereich Einkauf
Telephone: +49 403288-2974
E-mail: jan.bonnhoff@hochbahn.de
Fax: +49 403288-2135
NUTS code: DE600
Main address (URL): http://hochbahn.de

Communication
I.3) Procurement documents
(URL):https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YE3D5Q6/documents

Additional Information
I.3.4) Additional information can be obtained from:
I.3.6)Tenders or requests to participate must be submitted electronically via:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YE3D5Q6


Section II: Object of Contract


Title:

Wirtschaftsprüfer 2020 ff.

Reference number: FE-901-20191115_TNA

II.1.4) Short description

Jahresabschlussprüfungen für die Geschäftsjahre 2020 bis 2024.


Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE600
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Hamburger Hochbahn AG

Steinstraße 20

20095 Hamburg

II.1.4) Short description

Die zu vergebene Leistung umfasst die Prüfung der Jahresabschlüsse der nachfolgend aufgeführten Unternehmen für die kommenden Geschäftsjahre 2020 bis 2024 nach den Vorschriften für große Kapitalgesellschaften gemäß §§ 316 ff. HGB und des Lageberichts unter Einbeziehung der Buchführung sowie die Prüfung des Konzernabschlusses und des Konzernlageberichtes für die Hamburger Hochbahn AG.

Der Auftrag erstreckt sich auf folgende Unternehmen:

— Hamburger Hochbahn AG,

— ATG Alster-Touristik GmbH,

— FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH,

— HHW Hamburger Hochbahn-Wache GmbH,

— Hochbahn Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG,

— Hochbahn Grundstückverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG,

— Hochbahn Verwaltungsgesellschaft mbH,

— HSG Hanseatische Siedlungs-Gesellschaft mbH,

— hySOLUTIONS GmbH,

— TEREG Gebäudedienste GmbH,

— Zentral-Omnibus-Bahnhof "ZOB" Hamburg GmbH,

— HSF Hamburger Schnellbahn-Fahrzeug-Gesellschaft mbH,

— BTI Blohm + TEREG Industriedienstleistungen GmbH,

— MRG Messereinigung Arge,

— SGG Städtische Gebäudereinigung GmbH.

Der Auftrag schließt für sämtliche Unternehmen die erweiterte Prüfung und Berichterstattung nach § 53 Abs. 1 Haushaltsgrundsätzegesetz (HGrG) ein. Für Unternehmen, die Zuwendungsempfänger sind, ist auch zu prüfen, ob die von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) zur Verfügung gestellten Mittel zweckentsprechend, wirtschaftlich und sparsam verwendet werden. Weiterhin ist für Mehrheitsbeteiligungen der FHH ein Bezügebericht zu erstellen.

II.2.5) Award criteria:

II.2.6) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
II.2.7) Start 2020-10-01
II.2.7) End 2021-09-30
II.2.7.5) This contract is subject to renewal: yes
II.2.7.6) Description of renewals:

Als Prüfungszeitraum sind grds. 5 zu prüfende Geschäftsjahre vorgesehen, d. h. die Geschäftsjahre 2020-2024.

Die Einzelbeauftragung durch das jeweilige Unternehmen erfolgt nur für ein Geschäftsjahr und steht in jedem Einzelfall unter dem Zustimmungsvorbehalt der zuständigen Unternehmensgremien und des Rechnungshofes, dass dieser sein Einvernehmen zur Bestellung der Prüfungsgesellschaft erklärt.

II.2.10) Variants will be accepted: no



Additional information:

Gemäß Punkt 7.2.3. des Hamburger Corporate Governance Kodex soll zur Wahrung der Unabhängigkeit ein Wechsel des testierenden Abschlussprüfers bzw. der testierenden Abschlussprüferin erfolgen, wenn dieser bzw.diese bei einem Unternehmen 5 aufeinanderfolgende Jahresabschlüsse gezeichnet hat.


Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1.1) List and brief description of conditions

Der gesamte Geschäftsverkehr ist in deutscher Sprache abzuwickeln.

Alle unter III.1.1) – III.1.3) genannten Nachweise/Erklärungen sind zusammen mit dem Teilnahmeantrag nummeriert und in nachfolgend genannter Reihenfolge einzureichen. Die nachfolgenden Nachweise dürfen nicht älter als 6 Monate sein (Ausnahme Bestätigung Finanzamt und Krankenkassen: nicht älter als 1 Jahr).

Alle geforderten Erklärungen und Nachweise sind zwingend vorzulegen; ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss vom Verfahren führen.

Kann ein Unternehmen aus stichhaltigen Gründen die geforderten Nachweise nicht erbringen, so hat es andere, vom Auftraggeber als geeignet erachtete Belege vorzulegen.

1) Nachweis einer gültiger Zulassung gemäß WPO.

2) Nachweis über Berufs- oder Handelsregisterauszug nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft, in dem es ansässig ist.

3) Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gemäß GWB §§123 + 124 vorliegen.

4) Eigenerklärung über im Unternehmen getroffene Maßnahmen zur Verhinderung von Korruption (Compliance-Erklärung).

5) Bescheinigungen des Finanzamtes und der Krankenkasse zum Nachweis der vollständigen Entrichtung von Steuern, Beiträgen und Abgaben.

6) Eigenerklärung über die Entlohnung gemäß gesetzlicher Regelungen zum Mindestlohn.

7) Bei juristischen Personen eine Darstellung, ob bzw. in welcher Art und in welchem Umfang geschäftliche und eigentumsrechtliche Verflechtungen (Eigentümer/Aktionäre/Beteiligungen) mit anderen Unternehmen bestehen.

8) Eine Unabhängigkeitserklärung gemäß Hamburger Corporate Governance Kodex (HCGK).

9) Einen Transparenzbericht gemäß § 55 c WPO.

10) Eigenerklärung mit Angaben über Maßnahmen der Gesellschaft zur Qualitätssicherung.

III.1.2.3) List and brief description of selection criteria

1) Eigenerklärung über den Umsatz in Deutschland in 2018, der größer als 50 Mio. EUR sein muss.

2) Eigenerklärung über die Anzahl der Mitarbeiter in Deutschland, die in 2018 größer als 500 sein muss.

III.1.3.2) List and brief description of selection criteria

1) Eigenerklärung über die Anzahl der Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Steuerberater im Unternehmen.

2) Eigenerklärung, dass Erfahrungen mit der Prüfung öffentlicher Unternehmen (§ 53 HGrG-Prüfung) vorhanden ist (Referenzliste ist erwünscht);

3) Eigenerklärung, dass Erfahrungen mit der Prüfung von großen Konzernen vorhanden sind. Eine Referenzliste mit Angaben zu Laufzeit, Auftragswert, Inhalt des Auftrages und Ansprechpartner ist erwünscht.

4) Eigenerklärung, dass das vorgesehene Prüfungsteams die notwendige Expertise aufweist.

III.01-06_01) Deposits and guarantees required:

Gemäß Verdingungsunterlagen.

III.01-07_01) Main financing conditions and payement arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:

Gemäß Verdingungsunterlagen.

III.01-08_01) Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:

Gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.

Bietergemeinschaften haben mit ihrer Bewerbung eine von allen Mitgliedern unterzeichnetet Erklärung (Bietergemeinschaftserklärung) abzugeben,

— in der die verbindliche Bildung einer Bietergemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist,

— in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,

— dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsgeschäftlich vertritt,

— in der die Zuweisung der Leistungsanteile der einzelnen Mitglieder ausgewiesen ist,

— dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Wird diese Bietergemeinschaftserklärung nicht mit der Bewerbung eingereicht oder ist diese nicht von allen Mitgliedern im Original unterschrieben, ist zwingend die Bewerbung der Bietergemeinschaft auszuschließen.


III.2.1) Reference to the relevant law, regulation or administrative provision

Wirtschaftsprüfer bzw. Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gemäß

Wirtschaftsprüferordnung und §§ 319, 319a, 319b HGB


Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation

IV.02.01) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
IV.02.02) Date 2020-01-15
IV.02.02) Local time 12:00



Section V: Complementary information



Additional information:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YE3D5Q6


Review body:
Official name: Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Postal address: Große Bleichen 27
Town: Hamburg
Postal code: 20354
Country: DE
Telephone: +49 4042823-1491
Fax: +49 4042823-2020

Body responsible for mediation procedures
Official name: Europäische Kommission, Generaldirektion Wettbewerb
Postal address: Rue de Loi
Town: Brüssel
Postal code: 1048
Country: BE
Telephone: +32 2991111
Fax: +32 2950138
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann, 30 Kalendertage nach der Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach § 160, Abs. 3 Nr. 1 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der (in der Bekanntmachung benannten) Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.


VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Postal address: Große Bleichen 27
Town: Hamburg
Postal code: 20354
Country: DE
Telephone: +49 4042823-1491
Fax: +49 4042823-2020

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2019-12-16

English Language Unavailable

CPV Codes
79210000; Accounting and auditing services;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions