Germany-Leipzig: Construction work

To get tender notifications and more sign up now and never miss a notice again.

Tile Germany-Leipzig: Construction work
OJEU (High Value) 018064-2020
Type Contract awards
Date Published 2020-01-14
Deadline
Nature Of Contract Public works contract
Awarding Authority Water, energy, transport and telecommunications sectors
Awarding Criteria Lowest price
Procedure Open procedure

Description :
CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH Bereich Einkauf und Logistik
Postal address: Teslastraße 2
Town: Leipzig
Postal code: 04347
Country: DE
Contact person: Einkauf und Logistik
Telephone: +49 341492-1284
E-mail: Vergabe.Verkehrsbetriebe@l.de
Fax: +49 34149237-1284
NUTS code: DED5
Main address (URL): https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik


Section II: Object of Contract


Title:

Verkehrsknoten Goerdelerring — Los 1

Reference number: LVB-2019-066-AR

II.1.4) Short description

Los 1: Gleis-, Fahrleitungs-, Tief-, Straßen, Haltestellenbau


Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DED5
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Goerdelerring

04109 Leipzig

II.1.4) Short description

Gegenstand der Baumaßnahme ist der durch die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH geplante Umbau der Gleisanlagen am Verkehrsknoten Goerdelerring einschließlich des Neubaus der Haltestelle Goerdelerring. Der Knotenpunkt Goerdelerring ist eine hochbelastete Kreuzung im Leipziger Hauptstraßennetz. Hier kreuzt sich die in Ost-West-Richtung verlaufende B87 (Ranstädter Steinweg — Tröndlinring) mit dem aus Süden kommenden Goerdelerring und der Pfaffendorfer Straße aus Richtung Norden. Gleichzeitig spielt der Knotenpunkt mit der im östlichen Knotenarm gelegenen Haltestelle „Goerdelerring“ eine herausragende Rolle für die Leipziger Verkehrsbetriebe. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen:

— Baustelleneinrichtung,

— Verkehrsführung während der Bauzeit,

— Temporäre LSA für Umleitung,

— Grundhafte Erneuerung der Gleisanlagen incl. Drainage sowie der angrenzenden Flächenbefestigungen ca. 2 780 m Gleislänge; davon ca. 956 mLL beigestellte Gleiskonstruktion (ca. 34 %) bestehend aus:

—— 8 Stück Zweigleisiger Abzweig (ZA),

—— 1 Stück Einfache Weiche (EW),

—— 2 Stück Zungenvorrichtung (ZV),

—— 1 Stück Vorgezogene Zungenvorrichtung (vZV),

—— 1 Stück Vierfache Kreuzung (VKr).

Bauweise: RHEDA CITY — D mit Asphalteindeckung (Anteil ca. 90 %) Rahmengleis — SDS, mit Asphalteindeckung (abschnittsweise mit Bestandsanschluss auf Betontragplatte)

— Haltestelle: 3 parallel angeordnete Bahnsteige, je ca. 120 m Länge, mit seitlich angeordneten signaltechnisch gesicherten Fußgängerüberquerungsstellen.

Die Ausstattung der geplanten Haltestellen Goerdelerring erfolgt bedarfsgerecht mit Fahrgastunterständen, Sitzbänken, dynamischen Fahrgastinformationen, Fahrkartenautomaten und Abfallbehältern und Beschilderung.

— Erdbau

—— ca. 2 000 m³ Bodenaustausch,

Geotextil,
2

—— ca. 3 000 m³ Frostschutzschicht.

— Drainage

—— ca. 1 100 m Drainageleitung,

—— 20 St. Drainagekontrollschächte DN 600.

— Tragschichten

Betontragschicht,
2

Asphalttragschicht.
2

— Straßenbau

Asphaltbinder,
2

Asphaltdeckschicht.
2

— Fahrleitung:

—— Rückbau ca. 3 820 m Fahrleitung,

—— 16 St. Stahlmast demontieren,

—— 20 St. Rammrohrgründung,

—— 20 St. 8-kant Stahlmast,

—— ca. 4 000 m Fahrdraht montieren.

— Bahnstrom:

—— ca. 14 800 m Bahnstromkabel,

—— 12 St. KV-Schränke ausrüsten und montieren.

— Straßenbeleuchtung:

—— ca. 2 200 m E-Kabel verlegen 24 St. LED-Straßenleuchten.

Die Straßenbeleuchtung wird im Haltestellenbereich neu aufgebaut, in Kombination von Fahrleitungs- und Beleuchtungsmasten.

— Elektr. Haltestellen-Ausstattung,

—— ca. 4 500 m Kabelschutzrohr,

—— 62 St. Kabelziehschächte,

—— ca. 11 000 m Kabelzug (unterschiedliche Kabel).

II.2.5) Award criteria:
Cost/Price



Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Open

IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 197-479816




Section V: Complementary information


Review body:
Official name: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen, DS Leipzig
Postal address: Braustraße 2
Town: Leipzig
Postal code: 04107
Country: DE
Telephone: +49 3419773800
E-mail: wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de
Fax: +49 3419771049
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. — soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind — bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.


Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-01-13

English Language Unavailable

CPV Codes
45000000; 45234126; 45234128; 45234160; Construction work; Tramline construction works; Tramway platforms construction work; Catenary's construction works;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions