Germany-Berlin: Bridge-design services

To get tender notifications and more sign up now and never miss an oppertunity again. Already a member? log in to your account.

Tile Germany-Berlin: Bridge-design services
OJEU (High Value) 019641-2020
Type Invitation to tender
Date Published 2020-01-15
Deadline 2020-02-14 10:00:00
Nature Of Contract Service contract
Awarding Authority Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Awarding Criteria The most economic tender
Procedure

Description :
CONTRACT NOTICE


Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Postal address: Württembergische Straße 6
Town: Berlin
Postal code: 10707
Country: DE
Telephone: +49 30901393575/3577
E-mail: submissionsstelle.tiefbau@senuvk.berlin.de
Fax: +49 30901393576
NUTS code: DE300
Main address (URL): https://my.vergabeplattform.berlin.de
Address of the buyer profile (URL): https://my.vergabeplattform.berlin.de

Communication
I.3) Procurement documents
(URL):https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/122601

Additional Information
I.3.4) Additional information can be obtained from:
I.3.6)Tenders or requests to participate must be submitted electronically via:
https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.3.8) to the above mentioned address
https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4) Type of the contracting authority: REGIONAL AUTHORITY
I.5.2) Other activity -
Verkehr

Section II: Object of Contract


Title:

Ersatzneubau der Schönhauser Allee-Brücke. Planungsleistungen Ingenieurbau.

Reference number: 19-176

II.1.4) Short description

Erbringung von Planungsleistungen für den Ersatzneubau der Schönhauser Allee-Brücke. Die Schönhauser Allee-Brücke überquert im Zuge der Schönhauser Allee (B 96a) die Gleisanlagen der S-Bahn und Fernbahn. Das gesamte Brückenbauwerk hat eine Gesamtlänge von ca. 25,0 m und eine Gesamtbreite von 49,0 m.


Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE3
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Berlin.

II.1.4) Short description

Gegenstand der zu vergebenden Leistung ist die Objekt- und Tragwerksplanung.

Der Auftraggeber beabsichtigt die stufenweise Beauftragung von Grundleistungen sowie besonderen Leistungen:

1) Objektplanung Ingenieurbauwerk gemäß § 43 HOAI und Anlage 12 HOAI:

— Stufe 1: Leistungsphasen 1 und 2 mit Auftragserteilung,

— Stufe 2: Leistungsphasen 3, 4 und 5 optional,

— Stufe 3: Leistungsphase 6 optional.

2) Fachplanung Tragwerksplanung gemäß § 51 HOAI und Anlage 14 HOAI:

— Stufe 1: Leistungsphase 2 mit Auftragserteilung,

— Stufe 2: Leistungsphase 3 optional,

— Stufe 3: Leistungsphase 6 optional.

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Fachlicher und Technischer Wert entsprechend Nr. 5 der „Aufforderung zur Abgabeeines Angebotes"
Weighting: 60 %
Cost/Price
Criteria: Preis/ Honorar entsprechend Nr. 5 der „Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes"
Weighting: 40 %
II.02.07) Duration in months 50
II.2.7.5) This contract is subject to renewal: no
II.2.9.2) Minimum number of candidates: 3
II.2.10) Variants will be accepted: no
II.2.11) Options
II.2.11.2) Description of options

Grundleistungen sowie besonderen Leistungen:

1) Objektplanung Ingenieurbauwerk gemäß § 43 HOAI und Anlage 12 HOAI:

— Stufe 2: Leistungsphasen 3, 4 und 5,

— Stufe 3: Leistungsphase 6.

2) Fachplanung Tragwerksplanung gemäß § 51 HOAI und Anlage 14 HOAI:

— Stufe 2: Leistungsphase 3,

— Stufe 3: Leistungsphase 6.



Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1.1) List and brief description of conditions

Ist der Bewerber eine Juristische Person, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck die dem Projekt entsprechenden Fach-/Planungsleistungen gehören, ist diese nur dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.2.3) nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Projektbearbeiter die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt. Auswärtige Bewerber mit der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfüllen die fachliche Voraussetzung für ihre Bewerbung, wenn ihre Berechtigung zur Führung ihrer oben genannten Berufsbezeichnung nach der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Anerkennung von Berufsqualifikationen gewährleistet ist und im Auftragsfalle die Vorgaben der §§ 1, 2, 30 und 32 des Berliner Architekten- und Baukammergesetzes ABKG erfüllt sind.

Die für die Erbringung der Leistungen Benannten müssen eine abgeschlossene Hochschul- oder Fachhochschulausbildung im Baubereich als Dipl.-Ing. TH/ FH bzw. Bachelor/Master an Universitäten oder Fachhochschulen oder einen vergleichbaren Berufsabschluss aufweisen und sie dürfen sich nur durch entsprechend Qualifizierte vertreten lassen.

Nachweise zu den geforderten Berufs- und Studienabschlüssen sind auf gesondertes Verlangen vorzulegen.

III.1.2.3) List and brief description of selection criteria

Zu 4.2.5 des Bewerberbogens:

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung.

III.1.2.4) Minimum level(s) of standards possibly required

Im Auftragsfall ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen

— für Personenschäden von 3 000 000 EUR,

— für sonstige Schäden von 5 000 000 EUR.

Bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens nachzuweisen. Nach Erteilung des Auftrages muss der gültige Versicherungsschein nachgereicht werden.

Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden. Es ist zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht.

III.1.3.2) List and brief description of selection criteria

Zu 4.3.1 des Bewerberbogens (§ 46 (3) Nr. 1 VgV):

1.) Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Vergleichbar sind Leistungen der Objektplanung für 2 Brückenbauwerke.

In den angegebenen Referenzprojekten müssen die Brückenbauwerke folgende Bedingungen erfüllen:

— abgeschlossene Leistungsphasen 2, 3, 5 und 6 gem. §§ 43 HOAI 2013,

— mit mindestens 15 Mio. EUR anrechenbaren Kosten,

— erbracht im Zeitraum 1.1.2008 bis 18.2.2020, im innerstädtischen Bereich einer Großstadt und unter Zugrundelegung der Vorschriften für öffentliche deutsche Auftraggeber.

2.) Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Vergleichbar sind Leistungen der Tragwerksplanung für 2 Brückenbauwerke.

In den angegebenen Referenzprojekten müssen die Brückenbauwerke folgende Bedingungen erfüllen:

— abgeschlossene Leistungsphasen 2, 3 und 6 oder 4, 5 gem. §§ 51 HOAI 2013,

— mit mindestens 15 Mio. EUR anrechenbaren Kosten,

— erbracht im Zeitraum 1.1.2008 bis 18.2.2020, im innerstädtischen Bereich einer Großstadt und unter Zugrundelegung der Vorschriften für öffentliche deutsche Auftraggeber.

Auf gesondertes Verlangen des Auftraggebers sind zu den aufgeführten Referenzprojekten Referenzbescheinigungen vorzulegen.

III.1.3.3) Minimum level(s) of standards possibly required

Zu 4.3.1 des Bewerberbogens (§ 46 (3) Nr. 1 VgV):

1) Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Vergleichbar sind Leistungen der Objektplanung für 2 Brückenbauwerke.

In den angegebenen Referenzprojekten müssen die Brückenbauwerke folgende Bedingungen erfüllen:

— abgeschlossene Leistungsphasen 2, 3, 5 und 6 gem. §§ 43 HOAI 2013,

— mit mindestens 15 Mio. EUR anrechenbaren Kosten,

— erbracht im Zeitraum 1.1.2008 bis 18.2.2020, im innerstädtischen Bereich einer Großstadt und unter Zugrundelegung der Vorschriften für öffentliche deutsche Auftraggeber.

2) Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Vergleichbar sind Leistungen der Tragwerksplanung für 2 Brückenbauwerke.

In den angegebenen Referenzprojekten müssen die Brückenbauwerke folgende Bedingungen erfüllen:

— abgeschlossene Leistungsphasen 2, 3 und 6 oder 4, 5 gem. §§ 51 HOAI 2013,

— mit mindestens 15 Mio. EUR anrechenbaren Kosten,

— erbracht im Zeitraum 1.1.2008 bis 18.2.2020, im innerstädtischen Bereich einer Großstadt und unter Zugrundelegung der Vorschriften für öffentliche deutsche Auftraggeber.

Auf gesondertes Verlangen des Auftraggebers sind zu den aufgeführten Referenzprojekten Referenzbescheinigungen vorzulegen.


III.2.1) Reference to the relevant law, regulation or administrative provision

§ 75 VgV; §§ 30 und 32 ABKG; bei Bewerber-/Bietergemeinschaften muss jedes Mitglied die Anforderungen an die Berufszulassung erfüllen.

III.2.2) Contract performance conditions

Erklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123 (1) Nr. 1 bis 10 GWB und § 123 (4) GWB sowie § 124 (1) Nr. 2 GWB. Vertragsgrundlage werden das Vertragsmuster und die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) sowie die Besonderen Vertragsbedingungen (BVB) des Auftraggebers (siehe ABau IV 401.V-I F und 404 F; Wirt-214 und Wirt-2141) (siehe VI.3).

III.2.3) Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation
IV.1.1) Type of procedure: Competitive procedure with negotiation

IV.02.01) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
IV.02.02) Date 2020-02-14
IV.02.02) Local time 10:00



Section V: Complementary information



Additional information:

Hingewiesen wird insbesondere auf die folgenden Rechtsvorschriften – Frauenförderverordnung (FFV)vom 23.8.1999 (Gesetz- und Verordnungsblatt für Berlin, S. 498). – Anforderungen nach dem Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (AVG) vom 8.7.2010 (GVBl. S. 399), zuletzt geändert am 5.6.2012 (GVBl. S. 159) – Berliner Korruptionsregistergesetz (KRG) vom 19.4.2006 (GVBl. S. 358), zuletzt geändert am 1.12.2010 (GVBl. S 535) für Auskünfte zum erfolgreichen Bieter

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/service/korruptionsregister/ – Gewerbeordnung (GewO) vom 22.2.1999 (Bundesgesetzblatt I S. 202), zuletzt geändert am 31.08.2015 (BGBl. I S 1474) für Auskünfte zum Bieter im Einzelfall aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 GewO.

Mit dem Angebot sind hierzu folgende Eigenerklärungen einzureichen: Formblatt Wirt 359 (zu Frauenförderung), Formblatt Wirt 322 (zu Tariftreue und Mindestlohn).

Dem Verfahren liegt die Anwendung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge – VgV –Ausgabe 2019 zugrunde.

Aktenzeichen beim Auftraggeber: Vergabenummer 19-176.

Der direkte Abruf der Auftragsunterlagen ist unter dem Link von I.3) möglich. Die Auftragsunterlagen werden ab dem Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung unentgeltlich auf der Vergabeplattform angeboten.

Die Kommunikation erfolgt nur über die Vergabeplattform (siehe Link von I.3).

Teilnehmer müssen eigenverantwortlich die weitere Entwicklung zum Verfahren wie z. B. die Ergänzung oder Änderung der Vergabeunterlagen und die Einstellung von beantworteten Teilnehmeranfragen durch selbständige Einsicht unter dem Link von I.3) verfolgen.

Der Teilnahmeantrag besteht aus dem Bewerberbogen und den darin genannten Unterlagen.

Beschreibungen zur Vorgehensweise bei Teilnahmewettbewerben auf der Vergabeplattform stehen im Bewerberbogen unter Buchstabe e).

Erklärungen und Nachweise sind innerhalb von 6 Kalendertagen der Vergabestelle einzureichen.

Zur angemessenen Beteiligung von kleineren Büroorganisationen und Berufsanfängern am Verfahren wird insbesondere auf die Möglichkeit der Bildung von Kooperationen oder Bewerbergemeinschaften hingewiesen.

Es wird darauf hingewiesen, dass für die Einreichung der Angebote gemäß § 17 Abs. 6 in Verbindung mit § 17 Abs. 7 VgV eine Frist von 20 Tagen gewährt wird.


Review body:
Official name: Vergabekammer des Landes Berlin
Postal address: Martin-Luther-Str. 105
Town: Berlin
Postal code: 10825
Country: DE
Telephone: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Die o. a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135 Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist.

Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die Informations- und Wartepflicht missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union (§ 135 GWB).


VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: Vergabekammer des Landes Berlin
Postal address: Martin-Luther-Str. 105
Town: Berlin
Postal code: 10825
Country: DE
Telephone: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-01-14

English Language Unavailable

CPV Codes
71322300; Bridge-design services;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions