Germany-Munich: Load-bearing structure design services

To get tender notifications and more sign up now and never miss an oppertunity again. Already a member? log in to your account.

Tile Germany-Munich: Load-bearing structure design services
OJEU (High Value) 614403-2019
Type Invitation to tender
Date Published 2019-12-24
Deadline 2020-02-14 10:00:00
Nature Of Contract Service contract
Awarding Authority Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Awarding Criteria The most economic tender
Procedure

Description :
CONTRACT NOTICE


Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Postal address: Hansastr. 27c
Town: München
Postal code: 80686
Country: DE
Contact person: C2 – Vergabestelle Bau
E-mail: vergabestelle-bau@zv.fraunhofer.de
NUTS code: DE212
Main address (URL): http://www.fraunhofer.de

Communication
I.3) Procurement documents
(URL):https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/25bc867b-5420-47c6-8392-068cc5de8a51

Additional Information
I.3.4) Additional information can be obtained from:
I.3.6)Tenders or requests to participate must be submitted electronically via:
https://www.deutsche-evergabe.de
I.3.8) to the above mentioned address
I.4) Type of the contracting authority:
Forschungsgesellschaft e. V.
I.5.2) Other activity -
Forschung und Entwicklung

Section II: Object of Contract


Title:

Fraunhofer IGD Rostock – V_078_750620_C_Fachplanung Tragwerksplanung

Reference number: IGD - V_078_750620_C_Fachplanung Tragwerksplanung

II.1.4) Short description

Stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 2-4 und 5-6 HOAI entsprechend den Musterverträgen der RBBau. Gesamtkosten KG200-700 (ohne Erstausstattung), max. 16 960 000 netto (ohne Mehrwertssteuer). Die Umsetzung des Vorhabens erfolgt im ZBau-Verfahren inkl. Erstellung einer Antrags- und Bauunterlage sowie Wahrnehmung eines Konzeptgespräches mit den Zuwendungsgebern.

Festpreisvertrag! Honorar gemäß HOAI entsprechend den Musterverträgen der RBBau. Beauftragung LPH 5-6 frühestens bei Eingang der genehmigten Antrags- und Bauunterlage. Honorarzone (52 HOAI): III, Honorarsatz (§52 HOAI): Mindestsatz

Höhe der Nebenkosten: gem. RIFT-Bund in aktuellster Fassung

Vergütung für besondere Leistungen: keine.

II.01) Estimated value excluding VAT:
EUR 230000.00

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE803
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Marienehe, Bramow

Alter Hafen Nord 324

18069 Rostock

II.1.4) Short description

„Tragwerksplanung Gebäude und Innenräume

Die Fraunhofer-Gesellschaft beabsichtigt, für das Fraunhofer-Institut IGD-R einen Instituts-Neubau am Standort Rostock im Rahmen des Ocean Technology Campus zu errichten.

Mit umfassender Unterstützung des Landes Mecklenburg-Vorpommern und des Bundes soll in Rostock – unter Federführung des Fraunhofer IGD-R – der „Ocean Technology Campus“ (OTC) als Innovationscampus für Unterwasserforschung umgesetzt werden. Der OTC bildet eine Plattform für universitäre Forschung, anwendungsnahe Forschung und Entwicklung und die Privatwirtschaft – sowohl regional als auch überregional – und kann somit die Region Mecklenburg-Vorpommern, mit besonderer Berücksichtigung des Standortes Rostock, in der Unterwasserforschung entwickeln.

Es wird ein Forschungsbau für ca. 100 Mitarbeitende benötigt, der sowohl Büro- als auch Labor- und Technikumsflächen umfasst.

NF 1-6 setzt sich wie folgt zusammen:
2

.
2
2
2
2
2
2

auf.“
2

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Erkennen der Projektanforderungen
Weighting: 10

Criteria: Freie Darstellung der Herangehensweise bei vergleichbaren Projekten
Weighting: 30

Criteria: Organisation und zeitliche Abfolge der Projektabwicklung
Weighting: 5

Criteria: Instrumente zur Einhaltung von Kosten und Terminen
Weighting: 10

Criteria: Aus dem Bewerbungsgespräch gewonnene Eindrücke hinsichtlich des vorgesehenen Projektleiters Planung
Weighting: 15

Criteria: Aus dem Bewerbungsgespräch gewonnene Eindrücke hinsichtlich der vorgesehenen Objektüberwachung
Weighting: 15

Criteria: Erwartete Zusammenarbeit mit Auftraggeber, Nutzer und Projektbeteiligten
Weighting: 10

Criteria: Gesamteindruck der Präsentation
Weighting: 5
Cost/Price
Criteria: Festpreisvertrag gemäß RB-Bau
Weighting: 0
Value excluding VAT: EUR 230000.00
II.2.6) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
II.2.7) Start 2020-06-03
II.2.7) End 2024-12-01
II.2.7.5) This contract is subject to renewal: no
II.2.9.2) Minimum number of candidates: 3
II.2.9.3) Maximum number of candidates: 5
II.2.9,4) Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Die Begrenzung der Zahl von Bewerbern für die Stufe 2 (Verhandlungsverfahren) wird

In folgenden Schritten geprüft und bewertet:

— Stufe 1: Teilnahmewettbewerb (Bewerbung)

1. Prüfung der Ausschlusskriterien (Nr. 2. des Bewerbungsbogens)

— Ausschlussgründe nach § 123 GWB, § 124 GWB und § 7 VGV.

2. Prüfung der Eignungskriterien (Nr. 3. des Bewerbungsbogens und III.1.1) der Bekanntmachung im EU-Amtsblatt)

— Rechtsform von Unternehmen und Bietergemeinschaften Gem. § 43 VGV,

— Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung gem. § 44 VGV.

3. Prüfung der Eignungskriterien (Nr. 4. des Bewerbungsbogens und III.1.2) der Bekanntmachung im EU-Amtsblatt)

— Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit gem. § 45 VGV.

4. Prüfung der Eignungskriterien (Nr. 5. des Bewerbungsbogens und III.1.3) der Bekanntmachung im EU-Amtsblatt)

— Technische und berufliche Leistungsfähigkeit gem. § 46 VGV.

5. Ermittlung der Rangfolge (Nr. 6. des Bewerbungsbogens und II.2.9) der Bekanntmachung im EU-Amtsblatt)

Durch Berechnung der Einzelpunkte x Gewichtung = Gesamtpunktzahl der Bewerbung

Die Gewichtung der Auswahlkriterien ist im Bewerbungsbogen angegeben.

Die zu erreichende Mindestpunktzahl für die 2. Stufe ergibt sich aus der Rangfolge nach Auswertung der Auswahlkriterien (Stufe 1 Nr. 5.)

Erreichen mehr Bewerber die notwendige Mindestpunktzahl, als höchstens in die 2. Stufe übernommen werden können, so wird unter den Bewerbern, welche genau die Mindestpunktzahl erhalten haben, ein Losverfahren gem. § 75 Abs. 6 VGV durchgeführt.

— Stufe 2: Verhandlungsverfahren (Vergabegespräch)

Den nach der Stufe 1 verbleibenden Bewerbern wird die Aufgabenbeschreibung von der Vergabestelle übermittelt.

Im Rahmen eines Präsentationstermins werden die eingereichten Lösungen nach den in der Aufgabenstellung (Einladung) bekannt gegebenen Zuschlagskriterien und deren Gewichtung bewertet und der Zuschlag erteilt.

Der Bewerbungsbogen ist ausschließlich unter http://www.deutsche-evergabe.de erhältlich.

Termin des Vergabegesprächs: voraussichtlich KW KW 18/2020

II.2.10) Variants will be accepted: no
II.2.11) Options
II.2.11.2) Description of options

Der Auftraggeber behält sich die spätere Beauftragung folgender optionaler Leistungen vor: Beauftragung eines weiteren Bauabschnitts auf dem Baufeld.



Additional information:

Siehe II.2.4) Beschreibung der Beschaffung.


Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1.1) List and brief description of conditions

— Berechtigung zur Erbringung der Leistung gem. § 43 Abs. 1 VGV,

— Unterauftragnehmer § 36 Abs. 1 und Bewerber-/Bietergemeinschaften § 43 Abs. 2 VGV,

— Angabe der Rechtsform gem. § 43 Abs. 1 VGV,

— Angabe der Berufsqualifikation gem. § 75 Abs. 1 oder 2 VGV.

Die Eigenerklärung und die darin enthaltenen ausführlichen Anforderungen – auch hinsichtlich Nachweise – sind in den Auftragsunterlagen als Bewerbungsbogen enthalten.

III.1.2.3) List and brief description of selection criteria

— Mindestjahresumsatz gem. § 45 Abs. 1 Nr. 1 VGV,

— Berufshaftpflichtversicherung gem. § 45 Abs. 1 Nr. 3 VGV.

Die Eigenerklärung und die darin enthaltenen ausführlichen Anforderungen – auch hinsichtlich Nachweise – sind in den Auftragsunterlagen als Bewerbungsbogen enthalten.

III.1.2.4) Minimum level(s) of standards possibly required

Siehe Auftragsunterlagen.

III.1.3.2) List and brief description of selection criteria

— Referenzen gem. § 46 Abs. 3 Nr. 1 VGV,

— Technische Fachkräfte gem. § 46 Abs. 3 Nr. 2 VGV,

— Maßnahmen zur Qualitätssicherung gem. § 46 Abs. 3 Nr. 3 VGV,

— Studien- und Ausbildungsnachweise gem. § 46 Abs. 3 Nr. 6 VGV – Berufliche Befähigung,

— Durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl gem. § 46 Abs. 3 Nr. 8 VGV,

— Technische Ausrüstung gem. § 46 Abs. 3 Nr. 3 VGV,

— vorgesehene Vergabe von Unteraufträge gem. § 46 Abs. 3 Nr. 10 VGV,

— Durchführung von Zuwendungsbau gem. § 75 Abs. 4 VGV,

— Referenzen mit vergleichbarer Bauaufgabe und Komplexität gem. § 75 Abs. 5,

— Freie Referenzen gem. § 75 Abs. 5 VGV,

— Referenzschreiben im Sinne eines Zeugnisses vom Auftraggeber.

Die Eigenerklärung und die darin enthaltenen ausführlichen Anforderungen – auch hinsichtlich Nachweise – sind in den Auftragsunterlagen als Bewerbungsbogen enthalten.

III.1.3.3) Minimum level(s) of standards possibly required

Siehe Vergabeunterlagen.


III.2.1) Reference to the relevant law, regulation or administrative provision

Siehe III.1.1)

III.2.2) Contract performance conditions

Siehe Vergabeunterlagen.

III.2.3) Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation
IV.1.1) Type of procedure: Competitive procedure with negotiation
IV.1.4) Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated
IV.1.5) The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations

IV.02.01) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
IV.02.02) Date 2020-02-14
IV.02.02) Local time 10:00
IV.02.03) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2020-03-20


IV.2.6) Tender must be valid until
2020-07-19

Section V: Complementary information



Additional information:

Nach § 9 der VGV haben wir uns entschieden, die Vergabeunterlagen ausschließlich digital über die Deutsche eVergabe anzubieten.

Die Vergabeunterlagen können über das Vergabeportal der der Deutschen e-Vergabe unter http://www.deutsche-evergabe.de frei abgerufen werden.

Der Bewerbungsbogen ist vollständig auszufüllen und zusammen mit den geforderten Nachweisen, Erklärungen und Bescheinigungen an die Vergabestelle zu senden.

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum unter IV.2.2) angegebenen Schlusstermin als Bewerbung über die Deutsche eVergabe eingereicht werden. Eine Einreichung als Anlage zu einer Nachricht ist nicht zulässig.

Die Kommunikation und damit auch Rückfragen zu dieser Ausschreibung sind ausschließlich über das Vergabeportal der Deutschen e-Vergabe zustellen und werden hierüber auch beantwortet. Hierzu ist eine Registrierung gem. §9 Abs. 3 der VGV notwendig. Die Nutzung der Plattform für dieses Verfahren ist kostenfrei.


Review body:
Official name: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: DE
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der der Bieterinformation nach § 134 Abs. 1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).


VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: Siehe Vergabestelle unter I.1)
Town: München
Country: DE

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2019-12-20

English Language Unavailable

CPV Codes
71327000; Load-bearing structure design services;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions