Germany-Hamburg: Market and economic research; polling and statistics

To get tender notifications and more sign up now and never miss an oppertunity again. Already a member? log in to your account.

Tile Germany-Hamburg: Market and economic research; polling and statistics
OJEU (High Value) 072857-2020
Type Contract awards
Date Published 2020-02-13
Deadline
Nature Of Contract Service contract
Awarding Authority Hamburger Verkehrsverbund GmbH
Awarding Criteria The most economic tender
Procedure Open procedure

Description :
CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Hamburger Verkehrsverbund GmbH
Postal address: Steindamm 94
Town: Hamburg
Postal code: 20099
Country: DE
Contact person: Hamburger Verkehrsverbund GmbH
Telephone: +49 40325775-250
E-mail: wiucha@hvv.de
Fax: +49 40325775-820
NUTS code: DE600
Main address (URL): www.hvv.de
I.4) Type of the contracting authority:
Regie- und Managementorganisation des ÖPNV in der Metropolregion Hamburg
I.5.2) Other activity -
Verkehrswesen

Section II: Object of Contract


Title:

Verkehrserhebungen im HVV 2019 auf Buslinien und den U-Bahnlinien U3 und U4


II.1.4) Short description

Die Ausschreibung umfasst Verkehrserhebungen in Form von Zählungen und Befragungen der Fahrgäste zum Nutzungsverhalten auf Buslinien und den U-Bahnlinien U3 und U4 in Hamburg.


Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: yes


Description: Item/Lot 1
Title:

Zählung und Befragung auf Buslinien des Unternehmens VHH

II.2.1) Lot No: 1
NUTS code: DE600
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Hamburg

II.1.4) Short description

Zählung und Befragung der Fahrgäste auf Buslinien des Unternehmens VHH. Es handelt sich um die MetroBus-Linien 12, 15 und 21.

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Konzept zur Sicherung der Qualität der laufenden Erhebungen
Weighting: 20
Cost/Price
Weighting: 80 %



Description: Item/Lot 2
Title:

Zählung und Befragung auf Buslinien der Hamburger Hochbahn AG

II.2.1) Lot No: 2
NUTS code: DE600
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Hamburg

II.1.4) Short description

Zählung und Befragung der Fahrgäste auf Buslinien der Hamburger Hochbahn AG. Es handelt sich um die Linien 10, 26 und 27 (MetroBus) und die StadtBus-Linie 263.

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Konzept zur Sicherung der Qualität der laufenden Erhebungen
Weighting: 20 %
Cost/Price
Weighting: 80 %



Description: Item/Lot 3
Title:

Zählung auf Schnellbuslinien der Hamburger Hochbahn AG

II.2.1) Lot No: 3
NUTS code: DE600
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Hamburg

II.1.4) Short description

Zählung der Fahrgäste auf Schnellbuslinien 34, 36 und 37 der Hamburger Hochbahn AG.

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Konzept zur Sicherung der Qualität der laufenden Erhebungen
Weighting: 20 %
Cost/Price
Weighting: 80 %



Description: Item/Lot 4
Title:

Befragung auf den U-Bahnlinien U3 und U4 sowie drei Buslinien der Hamburger Hochbahn AG

II.2.1) Lot No: 4
NUTS code: DE600
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Hamburg

II.1.4) Short description

Befragung der Fahrgäste auf den U-Bahnlinien U3 und U4 sowie den Buslinien 17 und 28 (MetroBus) und 111 (StadtBus) der Hamburger Hochbahn AG.

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Konzept der Sicherung der Qualität der laufenden Erhebungen
Weighting: 20 %
Cost/Price
Weighting: 80 %



Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Open

IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 198-481275

Contract No:
E89232468
Title:

Verkehrserhebungen im HVV 2019 auf Buslinien und den U-Bahnlinien U3 und U4




Section V: Complementary information


Review body:
Official name: Vergabekammer bei der Finanzbehörde
Postal address: Große Bleichen 27
Town: Hamburg
Postal code: 20354
Country: DE
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Vorschriften über die Einlegung von Rechtsbehelfen finden sich in §§ 155 ff. GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen). Auf die Zulässigkeitsvoraussetzungen eines Nachprüfungsantrags zur Vergabekammer gemäß §§ 160 ff. GWB wird hingewiesen, namentlich auf die Regelungen des § 160 Abs. 3 GWB, die folgenden Wortlaut hat:

„Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.“ Der Nachprüfungsantrag ist schriftlich bei der Vergabekammer einzureichen und unverzüglich zu begründen. Er muss ein bestimmtes Begehren enthalten (§ 161 GWB).“


Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-02-10

English Language Unavailable

CPV Codes
79300000; Market and economic research; polling and statistics;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions