Germany-Wiesbaden: Architectural, engineering and planning services

To get tender notifications and more sign up now and never miss an oppertunity again. Already a member? log in to your account.

Tile Germany-Wiesbaden: Architectural, engineering and planning services
OJEU (High Value) 073154-2020
Type Contract awards
Date Published 2020-02-13
Deadline
Nature Of Contract Service contract
Awarding Authority WiBau Gesellschaft mbH
Awarding Criteria The most economic tender
Procedure

Description :
CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: WiBau Gesellschaft mbH
Postal address: Konrad-Adenauer-Ring 11
Town: Wiesbaden
Postal code: 65187
Country: DE
Contact person: WiBau GmbH
Telephone: +49 6112623930
E-mail: vergabe@wibau-wiesbaden.de
Fax: +49 61126239319
NUTS code: DE714
Main address (URL): www.wibau-wiesbaden.de
Address of the buyer profile (URL): www.wibau-wiesbaden.de
I.4) Type of the contracting authority: REGIONAL AUTHORITY

Main Activity
I.5.1) Main Activity: GENERAL PUBLIC SERVICES

Section II: Object of Contract


Title:

Neubau der Elisabeth-Selbert-Schule mit 2-Feld Sporthalle – Objektplanerleistungen/LPH 1-9

Reference number: 2019-VgV-ESS-Obj

II.1.4) Short description

Neubau der Elisabeth-Selbert-Schule mit 2-Feld Sporthalle – Objektplanerleistungen/LPH 1-9.

Total Value:
EUR 1645196.24

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE714
II.2.3.2) Main site or place of performance:

WiBau Gesellschaft mbH

Konrad-Adenauer-Ring 11

65187 Wiesbaden

II.1.4) Short description

Kenndaten/Zahlen :

(Ermittlung, Festlegung in LP 1-4),
2

.
2

B-Plan: Bebauungsplan 1979 „Neue Kliniken“

Bestandssituation Grundstück

Es ist vorgesehen, das Grundstück im Rahmen vorgezogener Maßnahmen zu erschließen und in Teilflächen eine Geländemodellierung vorzunehmen, um die Errichtung und den Betrieb einer Interimslösung im Vorlaufbetrieb mit mobilen Raumeinheiten (Containeranlage) zu ermöglichen. Diese Leistungen sind nicht Teil des VgV.

Vorlaufbetrieb Interim:

Für den Vorlaufbetrieb der Elisabeth-Selbert-Schule sollen ab dem Schuljahr 2020/21 mobile Raumeinheiten (Containeranlage) genutzt werden. Da die Schule neu gegründet wird, startet der Betrieb mit nur 5. Klassen, Fachräumen, Verwaltungs- und Organisationsbereich sowie der Mensa. Mit den weiteren Schuljahren werden entsprechende Raumeinheiten ergänzt, bis im Schuljahr 2022/23 der 1. BA (s. u.) des Neubaus fertiggestellt und nutzbar ist.

Bauabschnitte:

Der Neubau des 5-zügigen Gymnasiums soll in 2 Bauabschnitten erstellt werden.

Dabei soll der 1. BA in kürzest möglicher Zeit durch die Verwendung von z. B. Modulbauweise errichtet werden, so dass die Nutzungsdauer der Interimslösung (Containeranlage) möglichst kurz gehalten wird.

Der anschließend oder zeitweise parallel zu errichtende Neubau des 2. + 3. BA soll das weitere benötigte Raumprogramm der Schule inklusive einer 2-Feld Sporthalle ohne Tribüne abbilden.

Eine Zertifizierung nach DGNB System soll angestrebt werden.

Geplantes Raumprogramm (NGF):

,
2

,
2

zzgl. Nebenräume ohne Tribüne.
2

Gegenstand der zu beauftragenden Leistung

Architektenleistungen gem. HOAI 2013 Teil 3, Abschnitt 1, § 33 ff, LPH 1-9.

Die Leistung gegliedert sich in folgende Phasen:

— Phase I: Planung 1.BA, 2. BA und 3. BA Sporthalle, Leistungsphase 1-4,

— Phase II: Errichtung 1. BA, Leistungsphase 5-9,

— Phase III: Errichtung 2. BA, Leistungsphase 5-9,

— Phase IV: Errichtung 3. BA Sporthalle, Leistungsphase 5-9.

Die einzelnen Phasen können gleichzeitig abgerufen werden. Die Nummerierung der Phasen stellt keine Reihenfolge des Projektablaufs dar.

Darüber hinaus in Phase I die nachfolgend aufgeführten Besonderen Leistungen (aus Anlage 10.1 zu § 34 Abs. 4):

— Ermittlung der erforderlichen Grundstücksfläche in Abhängigkeit zum Entwurf als Grundlage zur Realteilung des Grundstücks.

Die zugehörigen Fachplanerleistungen sind nicht Gegenstand dieses VgV-Verfahrens. Die Grundleistungen werden auf der Grundlage der HOAI 2013 vergütet. Die Besonderen Leistungen werden auf Grundlage des von Ihnen abgegebenen Angebotes vergütet. Es ist geplant, die Ausführungsarbeiten nach einzelnen Gewerken zu vergeben.

Optionen

Siehe Ziffer II.2.11) der Bekanntmachung

Vorgabe der anrechenbaren Kosten:

— Phase I: 18 474 480 EUR netto,

— Phase II: 2 528 261 EUR netto,

— Phase III: 12 641 304 EUR netto,

— Phase IV: 3 304 916 EUR netto.

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Konzeption/Herangehensweise
Weighting: 40,00

Criteria: Bürostruktur
Weighting: 20,00

Criteria: Akzeptanz des Vertrages
Weighting: 10,00
Cost/Price
Criteria: Honorar (nach Maßgabe § 76 Abs. 1 Satz 2 VgV)
Weighting: 30,00
II.2.11) Options
II.2.11.2) Description of options

Es erfolgt ein stufenweiser Leistungsabruf (Optionen) je Phase, vorbehaltlich der Gremienbeschlüsse zur weiteren Umsetzung des Projektes sowie der Entscheidung der AG im weiteren Projektverlauf:

— Phase I: Planung 1. BA + 2. BA + 3. BA Sporthalle, Leistungsphase 1-4: Stufe I: LPH 1-3, Stufe II: LPH 4,

— Phase II: Erstellung 1. BA, Leistungsphase 5-9: Stufe III: LPH 5-7, Stufe IV: LPH 8, Stufe V: LPH 9,

— Phase III: Erstellung 2. BA mit Sporthalle, Leistungsphase 5-9: Stufe III: LPH 5-7, Stufe IV: LPH 8, Stufe V: LPH 9,

— Phase IV: Erstellung 3. BA Sporthalle, Leistungsphase 5-9: Stufe III: LPH 5-7, Stufe IV: LPH 8, Stufe V: LPH 9.

Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf den Abruf von einzelnen und/oder sämtlichen Phasen und Stufen/optionalen Leistungen und kann aus einem Nichtabruf auch keine weitergehenden Ansprüche (z. B. auf Schadensersatz oder Honorarerhöhung) herleiten.



Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation
IV.1.1) Type of procedure: Competitive procedure with negotiation

IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 189-459715

Contract No:
1
Title:

Neubau der Elisabeth-Selbert-Schule mit 2-Feld Sporthalle – Objektplanerleistungen/LPH 1-9


2020-02-10

2
2
0
0
2




Official name: Dorsch International Consultants GmbH
Postal address: Äppelallee 29
Town: Wiesbaden
Postal code: 65203
Country: DE
Telephone: +49 611234105
E-mail: carmen.seelbach@dorsch.de
Fax: +49 611234156
NUTS code: DE714
V.2.3) The contractor is an SME: yes

Total Value:
EUR 1645196.24

Section V: Complementary information


Review body:
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64295
Country: DE
Telephone: +49 6151125816
Fax: +49 222-333666

Body responsible for mediation procedures
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: DE
Telephone: +49 6151125816
Fax: +49 222-333666

VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: DE
Telephone: +49 6151125816
Fax: +49 222-333666

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-02-12

English Language Unavailable

CPV Codes
71240000; Architectural, engineering and planning services;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions