Germany-Leipzig: Office furniture

To get tender notifications and more sign up now and never miss an oppertunity again. Already a member? log in to your account.

Tile Germany-Leipzig: Office furniture
OJEU (High Value) 074719-2020
Type Contract awards
Date Published 2020-02-14
Deadline
Nature Of Contract Supply contract
Awarding Authority Polizeiverwaltungsamt Logistikzentrum
Awarding Criteria Lowest price
Procedure Open procedure

Description :
CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Polizeiverwaltungsamt Logistikzentrum
Postal address: Lützner Straße 218
Town: Leipzig
Postal code: 04179
Country: DE
Telephone: +49 3414948-0
E-mail: gs.lz.pva@polizei.sachsen.de
Fax: +49 3414948-200
NUTS code: DED51
Main address (URL): https://www.polizei.sachsen.de/de/index.htm
I.4) Type of the contracting authority: REGIONAL AUTHORITY

Main Activity
I.5.1) Main Activity: PUBLIC ORDER AND SAFETY

Section II: Object of Contract


Title:

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme technischer Möbel für die Polizei Sachsen

Reference number: B 4725

II.1.4) Short description

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme technischer Möbel gemäß Leistungsbeschreibung.

Total Value:
EUR 0.01

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DED51
II.2.3.2) Main site or place of performance:

Leipzig

II.1.4) Short description

Es sind nur Bewerber zugelassen, die mit Abgabe des Angebotes rechtsverbindlich folgende Termine bestätigen und deren zwingende Einhaltung sicherstellen (Ausschlusskriterium):

a. Beginn der Werkstatt- und Montageplanung: 2 (zwei) Werktage nach Auftragserteilung — voraussichtlich ab 23.1.2020;

b. Lieferung und Montage der ersten Charge von 30 % der Möbel auf die Baustelle Polizeidirektion Leipzig (Leistungsort) am 30.3.2020;

c. Letzte Lieferung und Montage am 15.5.2020;

d. Abschluss der Feininstallationen und Inbetriebnahme der Gesamtleistung bis 29.5.2020.

II.2.5) Award criteria:
Cost/Price



Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Open
IV.1.1)Accelerated procedure
IV.1.1.2) Justification

§ 15 Abs. 3 VgV


IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 239-585944

Contract No:
1
Title:

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme technischer Möbel für die Polizei Sachsen


2020-01-16

1
1
1




Official name: Vertiv Integrated Systems GmbH
Postal address: Mariakirchener Straße 38
Town: Arnstorf
Postal code: 94424
Country: DE
Telephone: +49 8723280
E-mail: verena.perr@vertiv.com
Fax: +49 8723-28-138
NUTS code: DE22A
V.2.3) The contractor is an SME: yes

Total Value:
EUR 0.01

Section V: Complementary information


Review body:
Official name: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postal address: Braustraße 2
Town: Leipzig
Postal code: 04107
Country: DE
Telephone: +49 3419773800
E-mail: vergabekammer@lds.sachsen.de
Fax: +49 3419771049
URL: https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach § 160 GWB. Nach § 160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahrennur auf Antrag ein. Hierbei ist nach § 160 Abs. 2 GWB jedes Unternehmen antragsbefugt, dass ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. Die Regelung des § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 GWB. Nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB ist ein öffentlicher Auftrag von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist und dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist. Die Unwirksamkeit nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 kann gemäß § 135 Abs. 2 GWB nur festgestellt werden, wenn sie in einem Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrages, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union.


VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postal address: Braustraße 2
Town: Leipzig
Postal code: 04107
Country: DE
Telephone: +49 3419773800
E-mail: vergabekammer@lds.sachsen.de
Fax: +49 3419771049
URL: https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-02-12

English Language Unavailable

CPV Codes
39130000; Office furniture;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions