Germany-Eschborn: Foreign economic-aid-related services

To get tender notifications and more sign up now and never miss an oppertunity again. Already a member? log in to your account.

Tile Germany-Eschborn: Foreign economic-aid-related services
OJEU (High Value) 075631-2020
Type Contract awards
Date Published 2020-02-14
Deadline
Nature Of Contract Service contract
Awarding Authority Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Awarding Criteria The most economic tender
Procedure Open procedure

Description :
CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Postal address: Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Town: Eschborn
Postal code: 65760
Country: DE
Telephone: +49 619679-6866
E-mail: gailute.judickaite@giz.de
Fax: +49 61967980-6866
NUTS code: DE71A
Main address (URL): https://www.giz.de
I.4) Type of the contracting authority:
Juristische Person des privaten Rechts (gemeinnützige GmbH) finanziert durch die Bundesrepublik Deutschland
I.5.2) Other activity -
Internationale Zusammenarbeit

Section II: Object of Contract


Title:

81247655-Globalvorhaben Grüne Innovationszentren in der Agrar- und Ernährungswirtschaft (GIAE)-Durchführung Projektverlaufsanalysen (PVA) 2020 und 2021

Reference number: 81247655

II.1.4) Short description

Das Globalvorhaben Grüne Innovationszentren in der Agrar und Ernährungswirtschaft (GIAE) ist in 14 afrikanischen Ländern, Vietnam und in Indien aktiv. Gefördert werden bis zu 3 Wertschöpfungsketten (WSK) in jedem der Partnerländer, davon mindestens ein Grundnahrungsmittel. Es wird mit dem Ansatz der WSK-Entwicklung gearbeitet und auf bestehendes Portfolio aufgebaut. Kleinbäuerliche Betriebe sowie vor- und nachgelagerte Unternehmen werden dabei befähigt, einkommens-, beschäftigungs-, produktivitätssteigernde und klimaintelligente Innovationen einzusetzen. Es gibt 3 Handlungsfelder:

(1) Lokale Innovationsysteme;

(2) Kompetenzentwicklung und

(3) nachhaltiges Agribusiness. Zusätzliche Schwerpunkte liegen in den Bereichen zu Agrarfinanzierung, Ernährungssicherung, Erneuerbare Energien, Natürliche Ressourcen, Ökolandbau und Tiergesundheit im Rahmen der Tierhaltung. Querschnittsthemen sind Gender, (Jugend-)Beschäftigung, Klimaanpassung, Digitalisierung und Mechanisierung.

Total Value:
EUR 615280.00

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DEA22
II.2.3.2) Main site or place of performance:

53113 Bonn

II.1.4) Short description

In regelmäßigen Abständen werden vergleichende Analyse der einzelnen Länderpakete auf Basis von definierten Kriterien durchgeführt. Dieses Instrument nennt sich Projektverlaufsanalyse (PVA) und dient der strategischen Steuerung, Kommunikation und der kollegialen Beratung. Durch die Verlaufsanalyse können die gesetzten Ziele des Globalvorhabens überprüft und Vorschläge zur notwendigen Anpassung entwickelt werden.

Der Auftragnehmer unterstützt das Globalvorhaben in der Durchführung der zwei kommenden Projektverlaufsanalysen.

Folgende Leistungen sind durch den Auftragnehmer durchzuführen:

— Unterstützung in der Vorbereitung der Methodik und Missionsvorbereitung,

— Durchführung von 2-wöchigen Missionen in allen 16 Länderpakten mit mindestens 4 und maximal 5 Gutachter*innen (Missionsleitung) in 2020, Durchführung von 1-wöchigen Missionen in allen 16 Länderpakten mit mindestens 4 und maximal 5 Gutachter*innen (Missionsleitung) in 2021,

— Erstellung der Ergebnispräsentation, Bewertungsbogen, Berichte für jedes Länderpaket im Anschluss zur Mission,

— Erstellung und Analyse einer Vergleichstabelle über alle Länderpakete und eines finalen Gesamtberichts,

— Präsentation der Ergebnisse vor der Steuerungseinheit in Bonn.

Der Zeitrahmen für jede PVA liegt bei 6 bis 8 Monaten pro Verlaufsanalyse von der Erstellung der Methodik bis zum Abschluss des finalen Berichts. Die nächste Projektverlaufsanalyse findet im Zeitfenster Januar bis Juli 2020 statt. Die folgende Analyse findet im Zeitfenster Januar bis August 2021 statt.

Die Projektverlaufsanalyse konzentriert sich auf 4 Kriterien, die in jedem Länderpaket betrachtet werden:

— Wirkungen (Outcome Ebene): Quantitatives Scoring auf Basis der Indikatoren

— Stand der Umsetzung (Output- Ebene): Quantitatives Scoring auf Basis der Indikatoren, Qualitative Beschreibung unter Berücksichtigung von Kontext und Rahmenbedingungen,

— Skalierbarkeit: Qualitative Beschreibung Scoring mit eingeschränkter Vergleichbarkeit

— Nachhaltigkeit: Qualitative Beschreibung Scoring mit eingeschränkter Vergleichbarkeit

Zusätzliche Themen für die anstehenden beiden Projektverlaufsanalysen sind vor allem das Thema Nachhaltigkeitsstrategie (Exit-Strategie), Scaling-up und Ressourcenallokation. Die PVA 2020 hat zusätzlich den Fokus auf die Transformation ländlicher Räume und der Beitrag des GIZ Portfolios und des Vorhabens zu dieser Transformation.

II.2.5) Award criteria:

Criteria: Erreichte Gesamtpunktzahl nach fachlicher Wertung
Weighting: 70
Cost/Price
Weighting: 30.00
II.2.11) Options
II.2.11.2) Description of options

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen und/oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.



Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Open

IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 223-547280

Contract No:
1
Title:

Auftragsvergabe ICON-INSTITUT GmbH


2020-02-12

2




Official name: ICON-INSTITUT GmbH
Postal address: Von-Groote-Str. 28
Town: Köln
Postal code: 50968
Country: DE
E-mail: william.townsend@icon-institute.de
NUTS code: DEA23
URL: http://www.icon-institute.de
V.2.3) The contractor is an SME: yes

Total Value:
EUR 615280.00

Section V: Complementary information


Additional information:

Bekanntmachungs-ID: CXTRYY6Y6EA


Review body:
Official name: Die Vergabekammern des Bundes
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: DE
Telephone: +49 2289499-0
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163
URL: https://www.bundeskartellamt.de
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.


Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-02-12

English Language Unavailable

CPV Codes
75211200; Foreign economic-aid-related services;

Signup now to receive weekly OJEU reports for the UK, your sector and/or elsewhere in the EU. We also report on the procurement of EC Institutions.

All content is copyright (c) htps://www.ojeu.com OJEU Finder Ltd, for more information see our Terms & Conditions